Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

Bringen die Wildcats den nächsten Favoriten zu Fall?

Eine Woche nach dem sensationellen Auswärtserfolg beim bis dato ungeschlagenen Ligafavoriten Leverkusen erwarten die Volleyballerinnen der Stralsunder Wildcats am kommenden Samstag, 12.12.2015 das nächste ambitionierte Team um den Staffelsieg in der 2.Bundesliga Nord. Das Team DSHS SnowTrex Köln ist dann in der Diesterweg-Sporthalle zu Gast. Anpfiff ist wie immer um 17:00 Uhr.
“Natürlich ist die Stimmung in der Mannschaft nach dem Sieg in Leverkusen sehr gut” blickt Trainer André Thiel auf eine entspannte Trainingswoche zurück. “Die Mädels haben gesehen, was sie drauf haben. Wenn alles zusammenpasst, können wir jeden Gegner in Bedrängnis bringen und dann entscheiden ein paar Aktionen den Satz und das Spiel.” Der kommende Gegner in der Diesterweg-Halle gehört wiederum zu den Schwergewichten der Liga. Kann der nächste Favorit zu Fall gebracht werden? “Köln ist nach unserem Spiel in Leverkusen gewarnt und wird hoch konzentriert in die Partie gehen. Von daher werden wir auf einen starken und vorbereiteten Gegner treffen” ist sich André Thiel im klaren. “Wir sind gut drauf und müssen wieder 110 Prozent schaffen. Dann wird es spannend bis zum Schluss bleiben. Mit unseren Fans im Rücken ist dann vielleicht auch gegen Köln was zählbares drin”.
Auch wenn Kölns Trainer Dr.Jimmy Czimek die Favoritenrolle vorsorglich den Vorpommern zu schiebt, spricht die Tabelle der 2.Bundesliga Nord doch eine andere klare Sprache. Die Wildkatzen (4 Siege, 15 Punkte, Platz 7) empfangen den aktuellen Tabellendritten zum letzten Spiel der Hinrunde. Die Kölnerinnen konnten bislang 25 Punkte bei 9 Siegen und nur 2 Niederlagen sammeln. Das Team besticht dabei durch seine große Ausgeglichenheit und den großen Kader. So kann das Team jeweils in anderen Aufstellungen in die einzelnen Spiele gehen. Angeführt wird das Team dabei zumeist von der früheren Erstliga-Zuspielerin Pia Weiand, die bislang 5mal zur wertvollsten Spielerin gewählt worden ist. Interessant ist vielleicht die Tatsache, das die Kölnerinnen zuletzt 2 Doppelspieltage zu bestreiten hatten und dabei jeweils 1 Sieg und 1 Niederlage verbuchen konnten. So gibt vielleicht das Gastspiel der Kölnerinnen am Freitag in Schwerin schon einen kleinen Fingerzeig auf das Spiel in Stralsund. Bei allen freundschaftlichen Verbindungen nach Schwerin möge der Sieg dann bitte dort eingefahren werden...
In der letzten Saison gab es bei den Aufeinandertreffen jeweils Heimsiege, wobei die Wildkatzen in ihrer “Diesterweg-Hölle” mit 3:0 überzeugten. Die “Hölle” ist wieder angeheizt, der nächste Favorit soll fallen. DS

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2017/2018

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
_J0P0273 _J0P0431 _J0P0581 14692060_1768407420097099_2243354966618622739_o 14700749_1768410276763480_872670201492242721_o 1 14700983_1768408386763669_4850726030701957032_o 14711168_1768410153430159_1319141328927087985_o 14712941_1768410290096812_3777499034442040312_o Heim_Gladbeck_1
+ News-Archiv
 
 
VMV