Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

Sauerländer Volleyballerinnen schlagen Wildcats auf den Magen

In der 2.Bundesliga kassieren Sund-Damen eine bittere 1:3-Heimpleite gegen RC Sorpesee. Ausgerechnet Aufsteiger und Abstiegsaspirant RC Sorpesee (Sauerland) hat den Stralsunder Damen den Start ins Spieljahr 2016 gründlich vermiest. Nach zuletzt vier Siegen in Folge, mussten die Wildkatzen gestern am späten Nachmittag eine 1:3-Niederlage einstecken. Am Ende freuten sich die Gäste und ihre etwa 20 mitgereisten Fans über den ersten Saisonerfolg.

Dabei lief es im ersten Satz für die Stralsunder Damen nach Plan. Nach ausgeglichener Anfangsphase blieben die Gäste bis zu 8:9 dran, ehe der Heim-Sechser sich vorentscheidend auf 18:10 absetzte. Nach knapp 23 Minuten gewannen die Sundstädterinnen den ersten Durchgang deutlich mit 25:16. Den zweiten Satz drehte der RC Sorpesee dann zu seinen Gunsten, gewann mit 25:19 – Ausgleich zum 1:1 nach Sätzen.

Im dritten Abschnitt wechselte die Führung, zunächst lagen die Gäste mit 9:6 vorne, dann die VC-Mädels mit 17:15. Doch spätestens beim 19:19 schwante den über 300 Wildkatzenfans in der Diesterweg-Halle nichts Gutes. Nach langem Kampf verwertete Sorpesse seinen dritten Satzball zum 28:26-Satzgewinn (32 Minuten). „Das ist ja mega spannend. Wir haben es nicht bereut, bei dem Wetter aus dem Haus zu gehen“, waren sich die Zuschauer Heike und Ronald Kelch zu diesem Zeitpunkt einig. Doch während Heike noch Hoffnung auf einen Sieg der Wildcats hatte: „Ich glaube an den Kampfgeist der Mädels, das schaffen sie noch“, sah Ehemann Ronald dem vierten Satz skeptisch entgegen. „Sorpesee hat sich in einen Rausch gespielt, das wird nichts mehr“, befürchtete der 46-jährige Stralsunder. Und er sollte Recht behalten.

Während den Gästen auch im vierten Satz fast alles gelang, lief beim VC kaum etwas zusammen. „Die Mädels haben ja gekämpft, aber oftmals sehr glücklos agiert“, analysierte Ronald Kelch nach der Partie. Die war inzwischen mit einem 21:25 im vierten Satz zu Ende gegangen. „Klar bin ich enttäuscht, aber die Gäste haben super gespielt, damit war nach dem Tabellenstand nicht zu rechnen“, meinte Ehefrau Heike. Dem RC Sorpesee gelang somit sein erster Saisonerfolg. Auch beim 1:3 am Vortag in Schwerin hatten sich die Sauerländer Damen schon achtbar aus der Affäre gezogen.

Ina Knodel (Ostsee-Zeitung)

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2017/2018

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
_J0P0273 _J0P0431 _J0P0581 14692060_1768407420097099_2243354966618622739_o 14700749_1768410276763480_872670201492242721_o 1 14700983_1768408386763669_4850726030701957032_o 14711168_1768410153430159_1319141328927087985_o 14712941_1768410290096812_3777499034442040312_o Heim_Gladbeck_1
+ News-Archiv
 
 
VMV