Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

Wildcats empfangen den amtierenden Meister

Die Volleyballerinnen der Stralsunder Wildcats empfangen am kommenden Samstag, 05.03.2016 den amtierenden Meister der 2.Bundesliga Nord, den VfL Oythe. Gegen den Favoriten wollen die Vorpommern ihre Außenseiterchance nutzen. Spielbeginn in der heimischen Diesterweg-Sporthalle ist wie immer um 17:00 Uhr.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Wildkatzen in den Saisonendspurt. In den noch ausstehenden 4 Partien (2 Heimspiele und 2 Auswärtsspiele) sollen noch 2 Siege eingefahren werden, um in der Tabelle noch vom momentanen 11.Platz etwas klettern zu können. Auf Grund der schweren Gegner ein schwieriges Unterfangen. Los geht es mit dem kommenden Spiel gegen den amtierenden Meister VfL Oythe, der sich zumindest noch Hoffnungen auf die Vizemeisterschaft machen kann. Nach einem durchwachsenen Saisonstart haben die Niedersachsen zuletzt wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. 7 Siege in Folge wurden eingefahren und dabei auch Tabellenführer Leverkusen 3:2 besiegt. Gegen das Bayer-Team war der VfL übrigens als einziges Team zweimal erfolgreich.

“Individuell ist Oythe natürlich besser besetzt als wir. Wir können aber mit mannschaftlicher Geschlossenheit dagegenhalten. Und mit unseren Fans im Rücken ist den Mädels alles zu zutrauen” so VC-Trainer André Thiel mit Blick auf das kommende Spiel. Dass der VfL Oythe als amtierender Meister und jetziger Tabellendritter andere Ambitionen als die Vorpommern hegt, weiß auch er. Schließlich kommen die Niedersachsen mit 5 ausländischen Profis im Kader nach Stralsund, während die Wildkatzen nur auf deutsche Spielerinnen setzen, die alle im Beruf oder Studium stehen oder noch zur Schule gehen.

Trotzdem sei an den tollen 3:0-Heimerfolg in der Pokal-Qualifikation erinnert, als mit den eigenen Fans im Rücken der große Favorit ins Straucheln gebracht werden konnte. Mit diesem Sieg hatten sich die Wildkatzen den Pokalkracher gegen den Schweriner SC erkämpft, während Oythe leer ausging. Für diese Schlappe hat sich der Tabellendritte im Hinspiel mit einem 3:0 revanchiert, wobei die Vorpommern im 2. und 3.Satz chancenlos waren.
So steht es im Vergleich der beiden Mannschaften 1:1, obwohl beide Mannschaften immerhin 8 Plätze in der Tabelle trennen. Aber vielleicht gelingt dem David aus Stralsund ja wieder ein Husarenstreich gegen den Goliath aus Vechta vom VfL Oythe.

Auf lautstarke Unterstützung ihrer Fans freuen sich die Wildkatzen jedenfalls schon jetzt.

DS

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2016/2017

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
_J0P0273 _J0P0431 _J0P0581 14692060_1768407420097099_2243354966618622739_o 14700749_1768410276763480_872670201492242721_o 1 14700983_1768408386763669_4850726030701957032_o 14711168_1768410153430159_1319141328927087985_o 14712941_1768410290096812_3777499034442040312_o Heim_Gladbeck_1
+ News-Archiv
 
 
VMV