Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

Stralsunder Wildcats unterliegen auswärts in Dingden mit 2:3

Stralsunder Wildcats unterliegen auswärts in Dingden mit 2:3Am Ende siegte die bessere Mannschaft. Obwohl die Stralsunder Wildcats beim SV Blau-Weiß Dingden in der 2. Volleyball-Bundesliga gut vorlegten, mussten sie sich am Ende mit 2:3 (25:16, 25:22, 18:25, 19:25, 8:15) geschlagen geben. „Wenn man es realistisch betrachtet, hat Dingden verdient gewonnen.

Trotzdem ist es ärgerlich, eine 2:0-Führung zu verspielen“, fasste Wildcats-Trainer André Thiel zusammen.Denn zu Beginn der Partie war sein Team überlegen. „Dingden hat den Start verschlafen, und wir haben das eiskalt ausgenutzt. Auch als sie im zweiten Satz besser wurden, konnten wir uns durchsetzen“, sagte Thiel. Doch die Gastgeber legten noch eine Schippe drauf. „Sie spielten sehr gut, sowohl offensiv als auch in der Verteidigung. Das war Dingden in Höchstform“, beschrieb Thiel. 

Und so ging Satz drei an die Heimmannschaft. Im vierten Durchgang lagen die Wildcats schon 13:17 zurück und erkämpften sich den 17:18-Anschluss. „Da hätten wir das Momentum nutzen müssen, wie im zweiten Satz. Doch es gelang uns nicht zu punkten. Das war sehr schade“, so Thiel. Nach dem Satzausgleich behielt Dingden die Oberhand und sicherte sich zwei Punkte. „In Satz drei und fünf waren sie deutlich besser als wir“, gab der Trainer zu.
Trotzdem nehmen die Wildcats einen Punkt mit nach Hause. „Das geht auch so in Ordnung“, sagte Thiel. Als beste Spielerin wurde Wildcats-Kapitänin Lene Scheuschner ausgezeichnet.
Manuela Wilk

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2017/2018

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
_J0P0273 _J0P0431 _J0P0581 14692060_1768407420097099_2243354966618622739_o 14700749_1768410276763480_872670201492242721_o 1 14700983_1768408386763669_4850726030701957032_o 14711168_1768410153430159_1319141328927087985_o 14712941_1768410290096812_3777499034442040312_o Heim_Gladbeck_1
+ News-Archiv
 
 
VMV